Sticky Post

…über meinen Suizid

Ich bin suizidal. Das klingt in erster Linie schlimmer als es ist, denn die meiste Zeit, werde ich davon in meinem Leben nicht beeinträchtigt. Doch dann gibt es diese Momente, in denen es schlimmer ist, als sonst. Diese Tage, an denen ich den Eindruck habe, dass die Sonne bereits untergeht, noch eher sie aufgegangen ist, ungeachtet dessen, welche Uhrzeit wir haben. Diese Tage, an denen ich an der Haltestelle sitze und auf meine Bahn warte, doch lasse ich mehrere Bahnen fahren, ohne aufzustehen, denn ich kann mir nicht länger sicher sein, dass ich es schaffe einzusteigen und nicht vor sie zu springen. Diese Tage, in denen ich bei der Arbeit anrufe und bescheid sage, dass ich lieber nicht vor die Tür gehen möchte. Diese Tage an denen ich meine Freunde brauche. Continue reading

Entzwei

Du und ich, wir sind kein wir. Du benutzt mich, wie deinen Kühlschrank, hungrig nach was Spannendem suchend. Du machst mich an, wie das Licht und lässt mich ewig brennen. Deine Worte schluckt der Wind, den Sinn im Sand vergrabend. Es macht keinen Unterschied, denn du bist wie ich: Viel zu sehr in deiner Welt gefangen.

Continue reading

Die Welt in ihren Augen

Sie küsste mich. Sie hatte mich eigentlich gar nicht zu küssen und trotzdem legte sie ihre weichen Lippen auf meine und drückte sanft ihre Zunge in meinen Mund. Ich stöhnte. Ich wollte es nicht, aber es passierte trotzdem. Ich stöhnte und sie zog mich an sich und ich legte meine Hand auf ihre Brust.

Continue reading